Loading...

Pauschalreisen Departement Beni

  • Wir haben über eine Million Flüge, Hotels, Flug+Hotel-Reisen und mehr im Angebot
  • Keine Expedia-Stornierungsgebühren, wenn Sie Ihre Hotelbuchung ändern oder stornieren

Top Angebote Departement Beni Lassen Sie sich von unseren Departement Beni-Angeboten inspirieren Deutsche Veranstalter anzeigen | Schweizer Veranstalter anzeigen

Pauschalreise Departement Beni

Buchen Sie auf Expedia.ch Ihre Pauschalreise ins Departement Beni im Nordosten Boliviens. Hier erwarten Sie aufregende Tage im südamerikanischen Regenwald.

Eine Pauschalreise ins Departement Beni führt Sie nach Lateinamerika. Gelegen im Norden von Bolivien, erwarten Sie nicht nur einige sonnige Tage, sondern auch eine Vielzahl an exotischen Naturschauspielen und Ausflugsmöglichkeiten – weite Grassteppen, zahlreiche Seen und Flüssen sowie die geschützte Tier- und Pflanzenwelt der tropischen Regenwälder.

Wissenswertes über Anreise und Fortbewegung im Departement Beni

Ihre Pauschalreise ins Departmentment Beni beginnt von Deutschland aus zunächst mit einem Flug bis in die bolivianische Hauptstadt Sucre oder bis nach La Paz, den Regierungssitz des Landes. Dort angekommen, geht es schließlich mit einem Inlandsflug weiter bis in die Provinzhauptstadt Trinidad. Innerhalb des Departements, dessen Größe der von Großbritannien entspricht, ist die motorisierte Fortbewegung empfehlenswert. Allerdings sind die Fernstraßen, wie in ganz Bolivien, meist unbefestigt. Über die Fernstraßen Ruta 3 und Ruta 9 verkehren täglich Busverbindungen etwa nach Santa Cruz oder La Paz. Für Fernverbindungen in die größeren Städte gibt es außerdem spezielle Terminals für Übernachtfahrten. Auf Expedia.ch können Sie darüber hinaus zusammen mit Ihrer Reise ins Departement Beni einen Leihwagen in Trinidad reservieren.

Die beste Zeit für eine Pauschalreise ins Departement Beni

Die beste Zeit für eine Pauschalreise in das Departement Beni sind die Monate von Mai bis Oktober. In diesem Zeitraum können Sie mit verhältnismäßig langen Trockenphasen rechnen. Die Temperaturen liegen im Durchschnitt bei etwa 30°C. Nur wenig kühler wird es in der Regenzeit von November bis April. Das Klima ändert sich auch in dieser Periode nur geringfügig, es kommt jedoch zu häufigen und sehr kräftigen Regenschauern. Diese sind meist von kurzer Dauer und treten vor allem am Nachmittag auf. Durch die teils großen Wassermengen kann es in der Regenzeit vorkommen, dass Straßen und Wege unpassierbar werden. Eine Fahrt durch die Region auf dem Landweg kann sich so u.U. schwierig gestalten.

Trinidad – Mittelpunkt des Lebens mit historischem Kern

Wichtigste und gleichzeitig größte Stadt in der Region Beni ist die Provinzhauptstadt Trinidad. Hier erwartet Sie bei einem Bummel ein sehr uriger Ort, der in vielen Stadtteilen nach wie vor wie in den 1960er Jahren wirkt. Spazieren Sie durch den Stadtkern mit seinen bunten Kolonialbauten aus Stein sowie den kleinen Gässchen, und freuen Sie sich auf ein gemütliches Ambiente, das Sie gern auch bei einer Tasse Kaffee oder einer Tortilla in den gemütlichen Cafés erleben können. Auf dem Platz im Zentrum befindet sich ein anmutiger, aus Eisen gefertigte Springbrunnen, der nicht nur zum Verweilen einlädt, sondern auch einer der am meisten besuchten Orte in der Stadt.

Fünf Geheimtipps für Ihren Urlaub im Departement Beni

Mit dem Territorio Indígena y Parque Nacional Isiboro Secure erwartet Sie ein außergewöhnlicher Nationalpark. Ein großer Teil des Areales ist zudem indigenes Territorium und wird von den einheimischen Stämmen selbst verwaltet. Hauptaufgabe des Reservates ist der Schutz des gefährdeten Yungas-Ökosystems. Die engen, von unbewaldeten Abhängen eingerahmten Täler weisen aufgrund der hier herrschenden hohen Luftfeuchtigkeit eine dichte Vegetation auf. Im Nationalpark sind über 400 Pflanzenarten, darunter exotische, farbenfroh blühende Bäume, und über 700 Tierarten beheimatet.

Ebenfalls ein spannendes Erlebnis ist ein Besuch des Kenneth Lee Ethno-Archeological Museum im Zentrum von Trinidad. Die Ausstellung präsentiert vor allem Tonwaren und Werkzeuge, aber auch Kleidung und andere Alltagsgegenstände, die zum größten Teil aus der Kultur der Moxos-Indianer stammen. Die Moxos sind einer der indigenen Stämme, die in der Region um Beni und Cochabamba zuhause sind.

Ein weiteres Naturschutzgebiet in El Beni können Sie mit dem Reserva de Biosfera Estación Biológica del Beni besichtigen. Das Areal in der Yacuma-Provinz besteht aus dichten Wäldern und ruhigen Gewässern. Zu den zahlreichen Tierarten, die Sie hier bestaunen können, gehören u.a. Wasserschildkröten und verschiedene Fischarten.

Vogelfreunde können in der Umgebung von Trinidad den sehr stark gefährdeten Blaukehlara beobachten. Der hellblaue Papagei mit seiner orangefarbenen Brust zählt zu einer der wichtigsten Tierarten in Bolivien. Gefangenschaft und natürliche Einflüsse haben den Bestand so stark dezimiert, dass öffentliche Stellen von nur noch ca. 200 bis 300 wild lebenden Exemplaren ausgehen. Touren und Ausflüge in Begleitung eines ortskundigen Führers können Sie vor Ort in Trinidad organisieren.

Naturfreunde sollten auf keinen Fall einen Ausflug in die Savanne von Beni, auch bekannt als die Llanos de Moxos, verpassen. Machen Sie sich – wahlweise allein oder im Rahmen geführter Gruppenausflüge – auf den Weg, um das riesige Wildland zu erkunden. Das Gelände besteht, neben einigen Regenwaldzonen, zum größten Teil aus unberührten Steppen, in denen Sie hin und wieder auf Indianersiedlungen treffen.


DEBUG INFO:

Market: ch

Page generated: 18.09.2019 23:42:40

TrackingEnabled: True

CachingEnabled: True

Page id: 8958

Travelsuite-Url:
http://delivery.travelsuite.de/offers?cid=360060&campaignSourceCode=expedia&expediaDestinationId=8958

ExpediaTracking s_exp.pageName: IndexPages/CH/3PP/Pa/Destination